Yachtblick Rotating Header Image

Yachthandel

11. Tag der offenen Tür bei Hanse Yachts

Am 12. Mai lädt die Hanse Gruppe in Greifswald wieder zum alljährlichen Tag der offenen Tür. Laut der Website zum Event werden in diesem Jahr die Hanse 325, 355, 385, eine Dehler 32, einer Varianta 18 und die neue Hanse 415 präsentiert. Viele andere Modelle können im Rahmen einer Werftführung in der Produktion besichtigt werden.

Nach der abgelaufenen Messesaison nutzen die Greifswalder ihre Hausmesse als Möglichkeit die Vorführschiffe zu verkaufen.
Am 12. Mai reduziert man dafür die Preise gebrauchter Yachten um 10 %. Angebote zwischen 6,45 bis 12 Meter Länge sollen im Rahmen dieser “Rabattaktion” verkauft werden.

Am Samstag zwischen 10.00 und 15.00 Uhr wird Gelegenheit für einen Rundgang durch die moderne Band-Fertigung geboten. Die Teilnahme an der Führung muss angemeldet werden, ist aber kostenlos.

Die Anmeldung kann bei Nicole Rost oder Anja Rose unter der Telefonnummer+49 (0) 38 34 / 77 55 70 oder per E-Mail sales@hanseyachts.de vorgenommen werden.

Das, wie ich finde, interessanteste Modell in diesem Reigen ist sicher die neue Hanse 415, die mit einigen interessanten Details aufwarten kann, deshalb habe ich euch hier mal eine kleine Auswahl von Bildern und technischen Daten zusammen gestellt. Ganz besonders freue ich mich natürlich über die Klappe mit dem iPhone obwohl ich noch keine Ahnung habe wofür das da ist … aber egal … “Apple for Yachts” ist schwer im kommen. =)

Hanse 415

LOA 12,40 m | 40’8″

Hull length 11.99 m | 39’4″
LWL 11.40 m | 37’5″
Beam 4,17 m | 13’8″
Draft 2,10 m | 7′ standard
Draft 1,72 m | 5’9″ option
Displacement 8900 / 9400 kg | 19620 / 20720 Ib
Ballast 2900 / 3360 kg | 6390 / 7410 Ib
Engine 29.5 kW | 40 hp / 41KW /55 hp (opt.)
Freshwater 320 l (520 l option)
Fuel tank 160 l
Cabins 2 standard
Cabins 3 option
Head 1 standard (2 option)
Mast length ab.WL 19,60 m | 64’4″
Total sail area 87 m² | 936 sq ft
Main sail 52,5 m² | 565 sq ft
Self-tacking jib 34,5 m² | 371 sq ft
Rig dimensions I 16,47 m | 54′
J 4.68 m | 15’4″
P 16,17 m | 52’11”
E 5.57 m | 18’3″
Design judel / vrolijk & co
Interior Water Vision
CE category A
Basic price excl. VAT 125.800,00 Euro

Die Polar-Diagramme und weitere Bilder können hier angsehen werden.

Fairlie 55 – die junge Alte

Fairlie 55 from Richard Langdon on Vimeo.

Der Beitrag von Yachting World zeigt die wunderschöne Fairlie 55, von der bereits vor ein paar Wochen ein einfaches Segelvideo für Aufruhr sorgte. Der Name Fairlie, und besonders Fairlie Restorations, ist den Freunden von klassischen Yachten natürlich bekannt durch die Restauration der Yachten des berühmten William Fife III. Vor allem die Altair, die wir hier schon einmal im Video präsentiert haben, sticht hier heraus. Selbige wird im übrigen gerade von Barney Sandemann für den Zauberpreis von 6 Millionen angeboten.

Die Expertise der Werft im südenglischen Hamble (nahe Southampton) für den Neubau sogenannter “Modern Classics” zu nutzen, erscheint durchaus sinnvoll. Zumindest die Bilder im Video sprechen von einem offenbar guten Ergebniss. Die erste Vorstellung der Yacht fand auf der Yachtmesse in Cannes statt. Die im Rahmen dieser Messe vorgestellte Baunummer #1 wird nun von Fairlie zu einem “very attractive price of £750,000 ex tax” angeboten, was ungefähr 880.000 € ohne Steuern entspricht.

Verkauf von Hanse Yachts abgeschlossen

Bereits am 31. Juli wurde per Pressemitteilung der Verkauf der Anteile von Gründer und Mehrheitseigner Michael Schmidt an die Münchner Aurelius AG erklärt. In den letzten Wochen raunte es aber durch die Yachtbranche, dass der Verkauf ins Stocken geraten sei. Inwiefern dies zutreffend war oder ob der Prozess ganz normal verlaufen ist, vermag ich nicht endgültig zu bewerten.

Bei Finanznachrichten.de ist heute zu lesen:

1) HANSEYACHTS AG 

Insidername: Schmidt, Michael
Insiderposition: CEO
Handelsdatum: 4.November 2011
Verkaufsvolumen: 19,300 Mio. Euro
Zusatz: Übernahme, ausserboerslich
Anzahl der verkauften Aktien: 4.139.000
Durchschnittlicher Verkaufspreis: 4,66 Euro
Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +7.23%

Ich wünsche den Greifswaldern das Sie ihre Erfolgsgeschichte auch unter neuer Führung weiter schreiben können.

Arcona 410 – Yachttest

Grundpreis ab Werft . . . . . . 280 212 Euro
Preis segelfertig . . . . . . . 282 520 Euro (Quelle: yacht.de)

Getestet hat hier wieder Toby Hodges von YachtingWorld der an der Video-Test-Front immer wieder großartige Arbeit abliefert!

Arcona ist ein Familienunternehmen,dass Torgny Jansson als Werftinhaber seit Ende der 90ger Jahre leitet. Sein Vater Bengt Jansson hat die Werft 1968 gegründet und hat Mitte der 70er Jahre Torgny bereits 50% der Werft übertragen.

Der Hauptsitz von Arcona ist in Gustavsberg, in der Nähe von Stockholm. Dort betreibt Arcona eine Werft zur Auslieferung der Yachten sowie Winterlager und Service. In Gustavsberge werden auch die neuen Arcona´s geplant. Die Arcona Yachten werden in drei Werften gebaut in Schweden, Estland und Dänemark.

Hier noch ein netter Zusammenschnitt aus der Bauphase der Yacht. Vielen von euch werden die groben Schritte die zum Bau einer Yacht nötig sind bereits bekannt sein, aber vielleicht liefert der Film dem ein oder anderen ja doch noch einen Erkenntnisgewinn.

Der Kapitän verlässt die Brücke – HanseYachts AG

Hier die Pressemitteilung, Meinung wird nachgreicht:

Update (02.08.2011): Schönes Interview von Carsten zu den Beweggründen und Plänen von Michael Schmidt. Zitat: “Ich möchte mit dem Wohnmobil durch Argentinien fahren und endlich Schlagzeug lernen.”

München, 31. Juli 2011 – Der Münchner AURELIUS Konzern (ISIN: DE000A0JK2A8) hat sich mit dem Vorstandsvorsitzendem, Gründer und bisherigen Mehrheitseigentümer Michael Schmidt zur Übernahme von 64,67 Prozent an der HanseYachts AG (ISIN: DE000A0KF6M8) geeinigt. Die HanseYachts AG wurde 1990 gegründet und hat sich in den vergangenen 21 Jahren als weltweit drittgrößter Serienhersteller von Segelyachten fest am Markt etabliert. Seit dem Börsengang im März 2007 sind die Aktien der HanseYachts AG im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Im Geschäftsjahr 2009/2010 (zum 31. Juli 2010) hat das Unternehmen einen Umsatz von 73,2 Millionen Euro erzielt.

In Folge der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen (mehr…)

Gewinnspiel beim Vercharterer unseres Vertrauens

Das Team von 1A-Yachtcharter

Seit mittlerweile 2 Jahren arbeiten wir immer mal wieder mit 1A-Yachtcharter
zusammen. Warum? Weil es einfach passt! Die Jungs sind im Umgang nicht nur Unkompliziert, sondern können auch mal komplizierte Sachen möglich machen. Was mir aber noch wichtiger ist, ich wurde von ihnen noch nicht enttäuscht und da steht 1A im Vergleich zu den anderen Charter-Firmen, mit denen ich bisher gearbeitet habe, ziemlich allein.

Sebastian von 1A schrieb mir gestern eine Mail und fragte mich, ob es denn Möglich wäre, die Yachtblick-Leser mal auf ihr Gewinnspiel hinzuweisen. Die Meisten solcher Anfragen werden von mir nicht weiter verfolgt, aber diese Geschichte fand ich irgendwie ganz nett, weil die Crew sich hier echt Mühe gegeben hat.

Die Auswahl der Gewinne ist auch ganz Interessent … einzig das „Yacht-Abo“ … Abo – was war das noch … Google Hilft … aha… so etwas wie eine frühe Form des RSS-Feed … voll retro-kultig ;-)

Also hier der Link zum Gewinnspiel. Wenn nach den ersten Zeilen die Motivation sinkt, weil ihr lest, dass ihr was schreiben sollt, dann macht euch die Mühe und öffnet die „.pdf Dateien“ – so wie die Crew von 1A das aufbereitet hat, ist der Bericht in recht kurzer Zeit fertig zu bekommen … alternativ könnt ihr aber auch nur eure Reisebilder ins Rennen schicken.

Flabria 40 – Quality Made in Poland

Anfang Dezember waren Gerrit und Bastian zusammen in Polen um die neue Flabria 40 Probe zu segeln. Der Film wurde sehnsüchtig erwartet, weil die Beiden immer wieder von dem Dreh erzählt haben. Zum einen natürlich, weil die Bedingungen des Test durchaus nicht alltäglich waren, zum anderen, weil das Schiff durchaus begeistert hat. Da ich selbst nicht dabei kann ich zur tatsächlichen Qualität des Schiffes natürlich wenig sagen. Wer sich die Flabria ansehen möchte hat bei der Nordseewoche und bei der Ancora Boat Show Gelegenheit dazu.

Varianta 18 – Der Test!

Auf diesen Film habe ich mich ganz besonders gefreut! Warum? Na um euch auf die beachtliche “Performance” dieses stattlichen Vorschoters in der Alinghi Kutte hinzuweisen! Für alle die mich noch nicht kennen – das bin ich!

Der Film ist im Rahmen unseres Varianta Tests im Herbst des letzten Jahres entstanden – wir haben hier davon berichtet. Was man auf den Bildern natürlich wieder nicht sieht, es hat tatsächlich ganz beachtlich gekachelt.

Ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, dass die Varianta ein (mehr…)

Filmische Nachlese zur Monaco Yacht Show

via www.yachtsxl.com

Hanseboot 2010 – Video zum Messebesuch!

Ich hatte im Vorfeld ja bereits meinen Messebesuch in Hamburg angekündigt. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich diesen aber leider vorzeitig abbrechen. Ganz besonders bitter war dabei für mich, dass ich auch auf die Fabrik-Party und den Dimension Polyant Nightcup verzichten musste. Bis auf die im Vorfeld vereinbarten Termine, habe ich also nicht viel von der Messe gesehen. Als Ersatz zeige ich euch einen Messerundgang mit Bastian Hauck. Bastian Hauck ist der Autor von “Raus ins Blaue”. In dem Buch berichtet er über seine Reise auf einem Folkeboot nach St. Petersburg.

(Wenn ihr das Bild anklickt findet ihr das Buch bei Amazon)